yoga zitat

Yoga mit Johanna

Personal Yoga Lehrer in Jena finden

Persönliches 1:1 Yoga

Egal ob du gerade mit Yoga beginnst oder schon länger übst – im persönlichen 1:1 Unterricht unterstütze dich auf deinem individuellen Weg (online & in Präsenz). 

Kurse & Retreats

Hast du schon ein wenig Erfahrung und möchtest lieber in der Gruppe üben? Hier findest du meinen aktuellen Kursplan, meine Workshop- und Retreat-Termine.

"Bewusstsein ist der erste Schritt. Wenn du mit offenem Blick auf dich selbst schaust, wirst du dich immer besser verstehen lernen. Und so immer leichter zu Zufriedenheit und Gelassenheit finden."

Coaching und yoga in jena

Coaching und Yoga in Jena: Anusara Yoga, Yin Yoga und Vinyasa Flow. 

Yoga bedeutet Verbindung

Beim Yoga geht es um viel mehr, als eine äußere Form einzunehmen und zu verbessern. Es geht vor allem darum, unsere innere Haltung bewusster wahrzunehmen und einzunehmen.
Die äußeren Formen – Asanas – helfen uns dabei, sind sozusagen die Methode, um innere Qualitäten zu stärken und wieder mehr mit uns selbst in Verbindung zu kommen.

Mein Yogastil

Ich unterrichte dynamisches Anusara Yoga mit Fokus auf die Ausrichtung, den Atem und Herzqualitäten. Mein Yogaunterricht ist inspiriert von der Vision, dass du deinen Wert erkennst und in Verbindung mit deiner Kraft kommst.
Ich bin überzeugt davon, dass körperliche Balance uns auch zu mentaler und emotionaler Balance verhilft.

Was Coaching und Yoga gemeinsam haben

Indem wir Herausforderungen als Chance für unsere eigene Entwicklung annehmen, entsteht ein großer Freiraum aus Handlungs-möglichkeiten. In diesem, wie auch in den Yogahaltungen, dürfen wir uns ausprobieren – bis wir schließlich die beste Form oder die passende Lösung für uns finden. Es ist ein Prozess, in dem wir schrittweise in unsere Zielvorstellung hineinwachsen.

Coaching und yoga in jena

Yoga in Jena: Anusara Yoga, Yin Yoga und Meditation

Yoga in Jena mit Johanna Hector

Yoga bedeutet für mich ...

Bewusst sein.


Sich selbst besser wahrnehmen und persönliche Bedürfnisse erkennen – Yoga lenkt die Sinne nach innen, sodass du dir selbst Aufmerksamkeit schenkst. Ein Geschenk, das in der heutigen Zeit, wo ständige Ablenkung normal scheint, leider sehr selten geworden ist.
Durch Yoga erkennst du, was dir guttut und was nicht, lernst deine Stärken besser zu nutzen und deine Schwächen anzunehmen.

Innere Stärke.

Yoga kann sehr anstrengend und herausfordernd sein, aber anders als nach einer Stunde Dauerlauf fühlst du dich danach nicht erschöpft und müde. Der Atem gibt dir Kraft und nach der Praxis kannst du dich sogar noch energiegeladener fühlen als vorher.
Die Zeit auf der Matte ist deine Zeit, deine Auszeit, die du dir schenkst und die dich und deine Gedanken immer von Neuem ins Gleichgewicht bringt.

Gleichgewicht.

Im doppelten Sinn bringen uns die verschiedenen Haltungen mehr ins eigene Gleichgewicht.
Auch wenn wir bei einigen Übungen zunächst wackeln oder sogar umfallen – mit der Zeit erreichen wir einen festen Stand und können diese körperliche Balance auch auf unsere innere Einstellung übertragen. In der Konzentration wird der Geist still, der wird Kopf frei und du kannst die Dinge in einem klareren Licht sehen.

Frieden.

Yoga basiert darauf, dass jeder Mensch gut und wertvoll ist, genau so wie er im Hier und Jetzt ist. Du übst nicht, um besser als andere zu sein, sondern um deine eigene Qualität zu erkennen.
Nur wenn wir mit uns selbst zufrieden sind, finden wir inneren Frieden und Gelassenheit – uns selbst und anderen gegenüber.

Coaching und Yoga in Jena

Warum Coaching und Yoga sich optimal ergänzen?

Hinter jedem Ziel, das wir uns setzen, stehen bestimmte Emotionen oder Qualitäten, die wir uns wünschen (z.B. Gelassenheit, Freude, Selbstvertrauen). Viele Yogapositionen schenken uns die Möglichkeit, diese Qualitäten körperlich zu erleben, sie direkt zu verkörpern. 

Indem wir uns körperlich ausrichten, richten wir auch unseren Geist aus. Dabei erkunden wir bewusst neue Räume, die sich uns eröffnen. Wir lernen, uns zu verwurzeln, mit der eigenen Mitte zu verbinden und so auch in stürmischen Zeiten im Gleichgewicht zu bleiben.

Gerade schwierige Themen und Gefühle sitzen oft in Form von Verspannungen im Körper fest. Durch körperliche Bewegung können sie sich lösen und leichter in den Fluss kommen.

Im Alltag sind wir meist sehr verkopft und verstricken uns in unseren Gedankenmustern. Daher nutze ich Yoga in meinen Coachings als Methode, um Ruhe und Klarheit zu schaffen. In welchem Rahmen Yoga einbezogen wird, entscheide ich individuell mit dir zusammen, sodass du dich damit wohlfühlst.

Ein ruhiger, klarer Geist ist die Voraussetzung für das Hören der inneren Stimme und das intuitive Lösen von Problemen. Mit der Erkenntnis über deine individuelle Lösung kannst du gestärkt und fokussiert deinen Lebensweg weitergehen.

HAST DU NOCH FRAGEN?

Dann schreibe mir gerne eine Email oder rufe mich an und vereinbare ein kostenloses Erstgespräch.

Wie finde ich den passenden Yogastil für mich?

Es gibt sehr sportliche Stile wie Ashtanga, Power und Vinyasa Yoga. Restoratives und Yin Yoga sind dagegen sehr ruhig. Und das ist noch längst nicht alles. Am besten du probierst verschiedene Yogastile aus. Bedenke, dass auch jeder Lehrer seinen eigenen Stil hat. Wenn dir ein Lehrer nicht sympathisch ist, kann der Stil trotzdem das richtige für dich sein.

Wie finde ich den passenden Yogalehrer für mich?

Es gibt nicht nur verschiedene Yogastile, sondern auch jeder Yogalehrer hat seinen eigenen Stil und seine Persönlichkeit. Es ist wichtig, dass du dich bei dem Lehrer wohl und gut aufgehoben fühlst, denn nur dann kannst du dich wirklich auf den Unterricht einlassen und wirst Fortschritte machen.

Wie beweglich muss ich sein, um Yoga zu üben?

Egal ob hyperbeweglich oder steif wie ein Brett - jeder kann Yoga machen. Gerade wenn deine Beweglichkeit sehr eingeschränkt ist, wird Yoga dir mit sanften und fließenden Bewegungen helfen. Wichtig ist, dass du dir und deinem Körper Zeit gibst, Spannungen zu lösen und sich langsam zu öffnen.

Was sind die Vorteile von Yoga in meinem Alltag?

Du wirst beweglicher und kannst Alltagsbewegungen mit mehr Leichtigkeit ausführen. Durch die Übungen und den Atem findest du Entspannung und Gelassenheit. Somit steigert sich auch deine Stressresistenz und Konzentration. Nicht zuletzt kannst du Beschwerden wie Rückenschmerzen und Verspannungen lindern.

Negative Gewohnheiten loslassen - Gelassenheit finden!

Deine Not To Do Liste kostenlos als PDF-Vorlage!